Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2017



Alle Termine finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie » hier herunterladen können und der für Sie im Foyer des Gemeindehauses bereit liegt.

 


Besondere Veranstaltungen:

„Leben aktiv gestalten“

Unter diesem Motto bietet eine Informationsreihe in loser Folge Veranstaltungen zu ganz unterschiedlichen Themenstellungen, die von den Stadtteilbürgern 60+ bei der Befragungsaktion im Jahr 2014 als für sie bedeutsam bezeichnet wurden.

Gesund und lebensfroh alt werden

Das ist der Wunsch vieler Menschen, die spannende Frage dabei lautet aber: Wie ist das überhaupt möglich und was braucht es dafür? An sich scheint das Rezept, gesund alt zu werden, relativ einfach zu sein: Dazu gehören eine ausgewogene und vollwertige Ernährung, ausreichende körperliche Aktivitäten und schließlich ein verantwortungsvoller Umgang mit Tabak und Alkohol.
Das Seniorennetzwerk St. Jobst / Erlenstegen widmet sich im Herbst 2017 in besonderer Weise dieser Thematik mit vielen verschiedenen Angeboten – lassen Sie sich einladen und kommen Sie vorbei!
→ Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungszeiten und -orte!

Achtsamkeit als solides Werkzeug für ein Leben in Bewegung und Ruhe

Donnerstag, 28 . September 2017, 18:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Lernen Sie Achtsamkeit und Präsenz als Ihren ständigen Begleiter für mehr Leichtigkeit, Si-cherheit und Frohsinn. Dieser Informationsabend ermöglicht Ihnen ein erstes Kennenlernen der Methode der Alexander-Technik. Intention ist es, eine Bewusstheit für die eigenen Ge-wohnheiten und belastenden Bewegungsmuster zu entwickeln, um daraus zu lernen und das Unbeschwerte wiederzuentdecken. Diese Achtsamkeit im Alltag kann im Rahmen eines neu startenden Kursangebotes gemeinsam eingeübt werden.
Referentin: Sonja Higgo, Lehrerin für Alexander-Technik (ATVD)
→ fortlaufender Kurs geplant für Donnerstag von 11 - 12.00 Uhr, Beginn: 12.10.2017

Gesundes und erfolgreiches Altern

Mittwoch 18. Oktober 2017, 18:00 bis ca. 19:30 Uhr
Veranstalter und Ort: Pro Seniore Residenz Nürnberg, Europaplatz 3, Veranstaltungsraum im 4. Stock  
→ bitte vorab kurze Anmeldung unter: Tel. 59 77 09
Wie kann ein gesundes und erfolgreiches Altern gelingen? Herr Dr. Rupprecht unternimmt gemeinsam mit Ihnen den Versuch, Antworten auf diese Frage zu finden. Zusätzlich informiert er über das deutschlandweit einmalige Beratungsangebot BegA (= Beratung für gesundes Altern).   
Referent: Dr. Roland Rupprecht / Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Vorsicht Sturzgefahr! Ursachen und Prävention von Stürzen im Alter

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 16:00 Uhr,
St. Jobst – kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146
Jeder Mensch kann stürzen, sei es durch Unachtsamkeit oder bei einer sportlichen Betätigung. Über dieses normale Risiko hinaus gibt es aber Stürze, deren Ursache in der Verminderung der Fähigkeit zur Vermeidung eines Sturzes liegt und Folge einer Verkettung von Risikofaktoren ist. Besonders ältere Menschen sind hiervon betroffen. Sturzprophylaxe wird daher mit zunehmendem Alter umso wichtiger.
Referent: Dr. Thomas Klenk / Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Klinische Geriatrie

Ernährung und Bewegung – zwei wichtige Säulen der Schmerzfreiheit

Montag, 06. November 2017, 14:00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Der Vortrag informiert über die häufigsten Irrtürmer zum Thema Schmerz und erörtert, wie Sie mit der richtigen Lebensweise Diabetes, Herzinfarkt, Arteriosklerose, Osteoporose und andere Zivilisationskrankheiten vermeiden und eindämmen können. Denn Wohlbefinden, Gesundheit und Vitalität hängen  im Wesentlichen vom Zustand unserer Muskulatur ab – mit unserer Ernährung und Bewegung können wir einen entscheidenden Beitrag dazu leisten.
Referentin: Karin Weber / Physiotherapeutin und LNB-Schmerztherapeutin

Hilfe bei Depression und Sucht ist möglich - auch im Alter

Donnerstag, 09. November 2017, um 18:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146
Psychische Erkrankungen und Abhängigkeiten machen auch vor dem Alter nicht Halt. Die Scham bei Depression und Suchtproblemen im Alter ist sehr groß, so dass ältere Menschen sich seltener professionelle Hilfe holen als jüngere.  Auch wird die Schwere der Erkrankung häufig nicht erkannt und gegenüber Angehörigen geleugnet. Die Referentinnen stellen ihre Arbeit im gerontopsychiatrischen Fachdienst und in der Suchtberatung der Stadtmission
vor, zeigen Hilfsmöglichkeiten auf und möchten mit den Teilnehmenden ins Gespräch kom-men.
Referentinnen: Beate Schwarz und Ute Römer-Laska / Stadtmission Nürnberg

 

Auftaktveranstaltung „Kochen und Essen: Gemeinsam genießen“

Montag, 23. Oktober 2017, 16:00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Bei der Befragung der StadtteilbürgerInnen 60+ im Frühjahr 2014 bewerteten über 50 % die Aussage „Ich koche nicht gerne für mich allein“ als zutreffend. Aus diesem Grunde laden die Akteure des Seniorennetzwerkes alle Stadtteilbürger herzlich ein, sich an diesem Nachmittag gemeinsam eingehender mit dieser Thematik zu beschäftigen – theoretisch und ganz praktisch.

Ihre Ideen und Anregungen sind gefragt – und auch Ihre Mitwirkung!
Und da zum Kochen auch das Essen und im besten Falle eine angenehme Tischgemeinschaft gehören, könnten sich die Akteure des Seniorennetzwerks gut vorstellen, im Stadtteil ver-schiedene Angebote zu realisieren, die das Kochen bzw. gemeinsame Essen befördern. Vor einer tatsächlichen Umsetzung ist es uns ein großes Anliegen zu erfahren, was Ihnen rund um diesen Themenbereich wichtig ist und welche konkreten Anliegen und Wünsche Sie haben.

Bei einer ersten Ideensammlung unter den Akteuren wurden folgende Vorschläge eingebracht:

Koch-Kurse oder Koch-Workshops zu verschiedenen Themenbereichen & Jahreszeiten

Kochprojekte – ggf. generationenübergreifend – z.B. Testen alter Rezepte

Mitbring-Buffet nach verschiedenen Themen: zentrales Treffen zum gemeinsamen Essen

„Essenskleeblätter“ bzw. Kochzirkel reihum in den privaten Wohnungen, mit unterschiedlichen Variationen und Vereinbarungen: Eine/r kauft ein oder mehrere gemeinsam – eine/r kocht abwechselnd für die anderen oder jeweils alle gemeinsam ...

Gemeinsam Essen gehen in Gaststätten und angebotenen Mittagstischen im Stadtteil

Mittagstisch → Kochen für andere – z.B. 1x im Monat zentral im Gemeindehaus

Nutzen unseres Erlenstegener Wochenmarktes: Treffen zum gemeinsamen Einkaufen, Kochen und Essen

...

Was interessiert Sie? Gegebenenfalls ist es eines der oben angeführten Ideen oder etwas ganz anderes?
Wobei könnten Sie sich eine Mitwirkung vorstellen und woran würden Sie sich aktiv beteiligen? Als begeisterte Köchin oder „genießende Esserin“– oder auch als beides...

Wir freuen uns auf Ihre Vorstellungen und anregende Diskussionen mit Ihnen!

 

(Vor-)Sorgen für das Lebensende

Diesen wichtigen Themen rund um das Lebensende widmen wir uns seit nunmehr acht Jahren und bieten jeweils im Monat November verschiedene Informationsveranstaltungen an.  
→ Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte!

Rechtzeitig für sich Vorsorge treffen

Donnerstag, 16. November 2016, 14:00 bis 16:00 Uhr
GBG Bestattungen, Äußere Sulzbacher Str. 30
Informationen zu dem Themenkomplex Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung: Wer darf im Ernstfall für mich entscheiden, wenn ich dazu nicht mehr in der Lage bin?
Referent: Franz Herrmann / Verein Leben in Verantwortung (LiV)

Bestattungsformen im Wandel der Zeit

Donnerstag, 23. November 2016, 14:00 bis ca. 16:00 Uhr
GBG Bestattungen, Äußere Sulzbacher Str. 30
Informationen zu traditionellen sowie alternativen und neue(re)n Formen der Bestattung einschließlich der Möglichkeit der Bestattungsvorsorge
Referentin: Sylvia Herrmann / GBG-Bestattungen

Digitales Erbe – was bedeutet das?

Montag, 20. November 2017, 14:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Auch im Internet gibt es ein Leben nach dem Tod. Verstorbene hinterlassen ihren Erben dort Daten. Internetnutzer selbst können es ihren Angehörigen erleichtern, wenn sie zu Lebzeiten für ihre Aktivitäten Vorkehrungen treffen.
Referent: Helmut Wich / Computer Club Nürnberg 50 plus (CCN)

 

Unser Projekt „Umgang mit dem Computer leicht gemacht“ startet ins 3. Jahr – Herzliche Einladung!

Computer-Sprechstunden

2x im Monat mittwochs ab 15:00 Uhr - kleiner Saal
für individuelle An- und Nachfragen – u.a.
Produktinformation für den Kauf neuer Geräte
Hilfestellung beim Installieren neuer Geräte
Vertiefung und Auffrischung des Wissens
Leitung: Rainer Volck
Termine: 20. September / 11. + 25. Oktober / 08. + 29. November / 13. Dezember 2017

Für Einsteiger: Grundkurse/Basiswissen „Von Null ins Internet“

Windows 10

1) sechs Einheiten, Leitung: Rainer Volck, Kursgebühr: 60 €
Start 11. Basiskurs: Donnerstag, 09. November 2017, 14:00 bis 16:30 Uhr
weitere Termine: Di 14.11. / Do 16.11. / Di 21.11. / Do 23.11. und Di 28.11.2017
Vorbereitungssprechstunde der Geräte: Mo 06.11.2017 ab 14:00 Uhr

2) sechs Einheiten, Leitung: Rainer Volck, Kursgebühr: 60 €
Start 12. Basiskurs: Dienstag, 23. Januar 2018, 14:00 bis 16:30 Uhr
Weitere Termine: Do 25.01. / Di 30.01. / Do 01.02. / Di 06.02. und Do 08.02.2018
Vorbereitungssprechstunde der Geräte: Do 18.01.2018 ab 14:00 Uhr

Android (Smartphone oder Tablet)

In Kooperation mit CCN = vier Einheiten in den Räumen des CCN, Kursgebühr: 35 €

1) Kursbeginn: Montag, 27.11.2017, 10:00-12:45 Uhr
Weitere Termine: Mi 29.11. / Mo 04.12. und Mi 06.12.2017

2) Kursbeginn: Montag, 15.01.2018, 13:15-16:00 Uhr
Weitere Termine: Mi 17.01. / Mo 22.01. und Mi 24.01.2018

Apple-Produkte (iPhone oder iPad)

In Kooperation mit CCN = vier Einheiten in den Räumen des CCN, Kursgebühr: 35 €

1) Kursbeginn: Montag, 04.12.2017, 16:30-19:15 Uhr
Weitere Termine: Mi 06.12. / Mo 11.12. und Mi 13.12.2017

2) Kursbeginn: Montag, 29.01.2018, 13:15-16:00 Uhr
Weitere Termine: Mi 31.01. / Mo 05.02. und Mi 07.02.2018

Für Erfahrene: Wiederholungs- und Vertiefungskurse

Windows 10

1) Ein Kurs ist in Jobst für den Herbst 2017 geplant
Jeweils 5 Einheiten am Donnerstag von 9.30 bis 12.00 Uhr = Termine standen bei Drucklegung leider noch nicht fest
Bei Interesse bitte an die Koordinatorin wenden!

2) fünf Einheiten, Leitung: Hans W. Heckel, Kursgebühr: 45 €
Kursstart: Donnerstag, 11. Januar 2018, 9:30 bis 12:00 Uhr
Weitere Termine: Do 18.01. / Do 25.01. / Do 01.02. und Do 08.02.2018

Android (Smartphone oder Tablet)

In Kooperation mit CCN = zwei Einheiten in den Räumen des CCN, Kursgebühr: 20 €

1) Kurstermine: Montag, 20.11. und Mittwoch, 22.11.2017, 9:30-12:15 Uhr

2) Kurstermine: Montag, 29.01. und Mittwoch, 31.01.2018, 10:00-12:45 Uhr

Apple-Produkte (iPhone oder iPad)

In Kooperation mit CCN = zwei Einheiten in den Räu-men des CCN, Kursgebühr: 20 €

1) Kurstermine: Mittwoch, 15.11. und Freitag, 17.11.2017, 09:30-12:15 Uhr

2) Kurstermine: Montag, 08.01. und Mittwoch, 10.01.2018, 09:30-12:15 Uhr

→ Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich!
→ Bei Interesse an den angegebenen Grund- sowie Vertiefungskursen in Bezug auf Android und iOS können Sie sich gerne an die Netzwerkkoordinatorin Antje Keller wenden (oder einfach in die PC-Sprechstunde kommen): Wir bieten in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Computer Club Nürnberg 50 plus (CCN) Teilnehmerplätze zu Sonderkonditionen an.

Für alle Interessierten

Vortrag „Mit dem Internet Freizeit und Reisen gestalten“

Montag, 09. Oktober 2017, 14:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Senioren können vermehrt die schönen Seiten des Lebens genießen.  Dazu gehören Reisen und Freizeitgestaltung. Das Internet bietet vielfältige Informationsmöglichkeiten und ermöglicht die direkte Buchung oder Bestellung. Zahlreiche Freizeitaktivitäten erhalten durch das Internet und die Nutzung von Smartphone oder PC neue, zusätzliche Attraktivität. Der Vortrag bietet einen Überblick über diese modernen Möglichkeiten anhand realer Beispiele. Dabei wird auch auf Fallstricke eingegangen sowie die Vorteile der Internetnutzung aufgezeigt.
Referent: Rainer Volck

Stammtisch „Mit dem Internet Freizeit und Reisen gestalten“

Montag, 16. Oktober 2017, 14:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
In Fortführung des Vortrages am 9.10. (siehe oben) erfolgt bei diesem Stammtischtreffen eine Vertiefung des Themas mit Diskussion und praktischem Austausch. Mit dem eigenen Smartphone oder Laptop können die Workshop-Teilnehmer Beispiele nachvollziehen und eigene Ideen ausprobieren.
Leitung: Rainer Volck

Vortrag „Ihr digitales Erbe – was bedeutet das?“

Montag, 20. November 2017, 14:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Auch im Internet gibt es ein Leben nach dem Tod. Verstorbene hinterlassen ihren Erben z. B. Musiksammlungen, E-Books-Bibliotheken, Profile in sozialen Netzwerken, E-Mail-Konten und Verträge mit Telekommunikationsdienstleistern (u. a. Google, Telekom, web.de oder gmx.de). Es wird klar, dass hier ggf. erbrechtliche Aktivitäten anfallen. Die Internetnutzer selbst können es ihren Angehörigen erleichtern, wenn sie zu Lebzeiten für ihre Aktivitäten Vorkehrungen treffen.
Helmut Wich spricht über die „Hinterlassenschaften im Internet“ durch die jeweiligen Nutzer und erörtert Vorgehensweisen, wie Sie oder Ihre Angehörigen mit diesen möglichen Problemen umgehen können.
Referent: Helmut Wich / Computer Club Nürnberg 50 plus (CCN)

Stammtisch „Ihr digitales Erbe – wie treffe ich Vorsorge?“

Montag, 27. November 2017, ab 14:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
In Fortführung des Vortrages am 20.11. (siehe oben) erfolgt bei diesem Stammtischtreffen eine Vertiefung des Themas einschließlich Diskussion und Anleitung zur Dokumentation
Leitung: Rainer Volck und Helmut Wich / CCN

 

WIR GEMEINSAM in St. Jobst / Erlenstegen

Unterstützung aus vertrauter Nachbarschaft – über den Zaun hinweg

Im Seniorennetzwerk St. Jobst / Erlenstegen gibt es eine kleine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, die auf ehrenamtlicher Basis eine nachbarschaftliche und unbürokratische Hilfe von nebenan anbieten, unter anderem für

  • regelmäßige Kontakte (persönlich oder telefonisch)
  • eine gemeinsame Unternehmung (wie Spaziergang, Kartenspiel etc.)
  • eine Begleitung zum Arzt, Einkaufen oder zum Erlenstegener Wochenmarkt
  • eine kleine Besorgung als Alltagsunterstützung.

→ Alle, die aktuell Unterstützung aus der Nachbarschaft benötigen, können sich gerne an Antje Keller wenden. Bestmöglich kann die Hilfe direkt vermittelt werden.

→ Alle, die Unterstützung geben können und wollen - oder sich bereits für Ältere im Stadtteil einsetzen und Fragen hierzu haben, sind herzlich zum nächsten Treffen aller engagierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen (nächsten Termin bitte bei Antje Keller erfragen).

 

Gesundheitsförderung:

NEU! Achtsamkeit als solides Werkzeug für ein Leben in Bewegung und Ruhe

Kursbeginn: Donnerstag, 12 . Oktober 2017, 11:00 bis 12:00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
→ beachte: Informationsveranstaltung am Donnerstag, 28. September 2017 um 18:00 Uhr
Lernen Sie Achtsamkeit und Präsenz als Ihren ständigen Begleiter für mehr Leichtigkeit, Sicherheit und Frohsinn. Intention des Kurses ist, gemeinsam eine Bewusstheit für unsere Gewohnheiten im Sitzen, Stehen und Gehen, im Liegen und beim Sprechen zu entwickeln. Mit Hilfe vertrauter Bewegungen können wir belastende Bewegungsmuster aufdecken und mit mehr Unbeschwertheit den Alltag meistern.
Leitung: Sonja Higgo, Lehrerin für Alexander-Technik (www.alexandertechnik-nuernberg.de)
Kursgebühr: 55,00 € - insgesamt 7 Einheiten
→ bitte Anmeldung bei Antje Keller bis 05.10.

Rückhalt – Ganzheitliche Rückenschule

„Beweglich sein – beweglich bleiben“ Gymnastik 65plus
→ Ein Kurs in Kooperation mit dem Bildungszentrum der Stadt Nürnberg
Nächster Kursbeginn: Donnerstag, 14. September 2017, 15:00 bis 16:00 Uhr - Kurs-Nr. 28334
Senioren-Wohnanlage Platnersberg – Saal (EG), Platnersberg 1
Mit Hilfe leichter Gymnastik fördern Sie die eigene Gesundheit und Beweglichkeit. Die einfachen Übungen stabilisieren Ihr Herz-Kreislauf-System, lösen Verspannungen, stärken Ihren Rücken und beugen Schonhaltungen vor. In der Gemeinschaft macht das Ganze gleich mehr Spaß und es ergeben sich zudem neue Begegnungen
Leitung: Isolde Hertel, Gymnastiklehrerin
Kursgebühr: 63,00 € - insgesamt 12 Einheiten
→ Informationen und Anmeldung bei Antje Keller – oder direkt im Bildungszentrum: Tel. 231–3717 bzw. persönlich bei Renate Reichl am Gewerbemuseumsplatz 1

Balance- und Krafttraining  „Sicher bewegen im Alltag“

fortlaufende Kurse am Dienstagvormittag, 9:45 bis 10:45 Uhr sowie 11:00 bis 12:00 Uhr
Nächster Kursbeginn: 19. September 2017
St. Jobst – kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146
Spüren Sie eine nachlassende Muskelkraft oder schlechtere Balance? Dann werden Sie aktiv! Mit einfachen Hilfsmitteln und gezielten Übungen trainieren Sie Ihr Gleichgewicht und kräftigen die Muskulatur. Unter Anleitung einer Physiotherapeutin verbessern Sie in der lockeren Atmosphäre einer Gruppe Ihre Bewegungs¬¬sicherheit.
Leitung: Karin Weber, Physiotherapeutin
Kursgebühr: 50,00 € - insgesamt 10 Einheiten
→ Information und Anmeldung bei Antje Keller

Yoga – sanftes Üben

Kursbeginn: Montag, 25. September 2017, 10:45 bis 11:45 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Yoga – das ist Körper, Atem, Seele und Geist. Viele einfache Bewegungen und Körperhaltungen lassen sich auch im Alter noch gut erlernen und ausführen. Die Übungen geben frische Kraft und Lebensfreude und fördern die Selbstheilungskräfte. Die Entspannungs- und Meditationstechniken verhelfen zu innerer Ruhe.
Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung und ggf. ein Kissen
Leitung: Anke Sörgel, Yoga-Lehrerin
Kursgebühr: 75,00 € - insgesamt 10 Einheiten
→ Information und Anmeldung bei Antje Keller bis 20.09.

Gedächtnis trainieren mit Gehirnjogging

Kursbeginn: Donnerstag, 12. Oktober 2017, 9:30 bis 11:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Das Konzept des ganzheitlichen Gedächtnistrainings beteiligt Körper, Seele und Geist und trägt zu einer Steigerung der Gehirnleistung in jedem Lebensalter bei.
Leitung: Karin Seiler, Gedächtnistrainerin
Kursgebühr: 50,00 € für insgesamt 10 Einheiten
→ Information und Anmeldung bei Antje Keller

Laufgruppe Nordic Walking!

Jeden Donnerstag ab 08:00 Uhr (für etwa 1 Stunde)
Treffpunkt: Endhaltestelle Straßenbahn Linie 8
Halten Sie sich fit und tun Sie etwas für Ihre Gesundheit – mit Nordic Walking!
Wer Lust und Freude am gemeinsamen Laufen mit Stöcken hat, kann gerne mitkommen.
Ehrenamtliche Leitung: Heidemarie Börnke
→ Bitte bei Interesse vorab bei Heidemarie Börnke melden: Tel. 59 54 50

 

Kultur und Geselligkeit

Literatur-Café

1x monatlich am Montag von 14:30 bis ca. 16:30 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Wenn Sie Interesse und Freude an Literatur haben, sind Sie hier richtig. Gemütlich bei einer Tasse Kaffee oder Tee tauschen wir uns über das Leben und Werk(e) ausgewählter Autoren aus.
→ Herzliche Einladung auch zu unserem besonderen Literatur-Café im Oktober, an welchem Birke Grießhammer uns von ihren Recherchen zu besonderen Frauen in Franken erzählen und aus ihrem Buch vorlesen wird.
Leitung: Anette Sudermann
Erbetener Kostenbeitrag: jeweils ca. 5,00 €
Termine und Thema (einzeln besuchbar):
18. September: Hermann Kesten
16. Oktober: Birke Grießhammer: „Hebammen - Hexen – Heilkundige in Franken“ - Buchvor-stellung und Lesung
13. November: Robert Musil
11. Dezember 2017: Ilse Aichinger

Tanzen stimmt die Seele heiter

Dienstag, 26. September 2017, 17:00 bis 19:00 Uhr
St. Jobst – großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Lassen Sie sich bezaubern von dem besonderen Erlebnis Volksweisen aus aller Welt gemeinsam in der Gruppe zu tanzen. Ein Partner ist nicht erforderlich – auch das Alter spielt keine Rolle, denn die Freude am Tanzen ist zeitlos.
Leitung: Barbara Reichelt, Tanzleiterin
Erbetener Kostenbeitrag: ca. 3,00 €
Weitere Termine (einzeln besuchbar): 10. + 24. Oktober / 07. + 28. November / 05. Dezember 2017

„Gut für die Seele“ – ein Frühstückstreff für Ältere in schwierigen Lebenssituationen

jeden 2. Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Fühlen Sie sich erschöpft, einsam oder fallen Ihnen die alltäglichen Erledigungen schwer? Hier haben Sie die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee über persönliche Belastungen oder die Tücken des Alltags zu sprechen und andere Menschen kennen zu lernen, denen es ähnlich geht.
Termine: 13. + 27. September / 11. + 25. Oktober / 08. + 22. November / 06. + 20. Dezember 2017
→ bei Interesse wenden Sie sich bitte an Antje Keller oder direkt an Meike Lezius / Beratungsstelle „Ruhepunkt“ für ältere Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Tel. 42 48 55 15

Auf Flügeln der Musik - Konzert für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Freunde

Freitag, 1. Dezember 2017 - 15.00 Uhr
Veranstaltungsort: Katharinensaal, Am Katharinenkloster (barrierefrei)
Musik hat die einzigartige Eigenschaft, Gefühle ohne Umweg über das Denken anzusprechen. Daher ist es den Veranstaltern ein Anliegen, dass Menschen mit – und auch ohne - Demenz gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden bei diesem Konzert eine schöne, entspannte Zeit erleben und stimmen das Programm auf die besonderen Bedürfnisse ab.
Veranstalter: Hochschule für Musik, Nürnberg, und Lions Club Nürnberg Lug-ins-Land
→ in Kooperation u.a. mit Dialog Kultur & Demenz, Angehörigenberatung e.V. Nürnberg, NürnbergStift und Seniorennetzwerk St. Jobst/Erlenstegen.
Eintritt frei! → Kartenreservierung erforderlich bei Heidemarie Börnke: Tel. 59 54 50 – Mobil 0173 56 72 832 oder Mail: heidemarie.boernke [at] t-online.de

 

„Gemeinsam unterwegs mit dem neuen Bus 45“

Seit Dezember 2016 fährt der Bus 45 durch unseren Stadtteil, der uns mit dem Nürnberger Norden und Süden verbindet. Wir vom Seniorennetzwerk möchten die neue Verbindung gerne nutzen und Sie zu einigen Ausflugsfahrten einladen. Erleben Sie in netter Gemeinschaft mit anderen Stadtteilbürgern, welche Ziele sich nun gemütlich und ohne Umsteigen erreichen lassen.
Kosten: Jeder sorgt selbst für eine gültige ÖPNV-Fahrkarte sowie einen möglichen Verzehr in einer Gaststätte etc.

Wanderung auf dem Schmausenbuck

Freitag, 20. Oktober 2017, Treffpunkt: 9.15 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung: Frankenstr.)
Herr Prof. Dr. Hermann Rusam wird uns bei einer etwas abenteuerlichen Wanderung den Hausberg der Nürnberger erdgeschichtlich und kulturhistorisch näher bringen – und uns zum Aussichtsturm, in die aufgelassenen Steinbrüche und zur Buchenklinge führen, welche bis in das 18. Jahrhundert der „Hauptbelustigungsort“ der Nürnberger war.
Erforderlich: festes Schuhwerk und strapazierfähige Kleidung
Wanderstrecke: ca. 7 km –  Dauer: ca. 3 Stunden
→ Anmeldung bis 16. Oktober 2017 bei Antje Keller

Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

Dienstag, 07. November 2017, Treffpunkt: 14.00 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung: Frankenstr.)
Kurzführung über das ehemalige Reichsparteitagsgelände: Spaziergang von der Haltestelle Doku-Zentrum über die Kongresshalle am Dutzendteich vorbei bis zum Restaurant Gutmann. Dauer: ca. 1 Stunde – mit einer abschließenden Einkehr beim Gutmann.
→ Anmeldung bis 26. Oktober 2017 bei Antje Keller

Besuch des Ziegelsteiner Adventsmarktes

Sonntag, 03. Dezember 2017, Treffpunkt: 13.45 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung Ziegelstein)
Immer am 1. Advent findet auf dem Platz vor der St. Georgskirche der Adventsmarkt in Ziegelstein statt. Gemeinsam schlendern wir über den Markt und erfreuen uns an dem bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt mit Musik, Leckereien und Kutschfahrten.
→ Anmeldung bis 29. November 2017 bei Antje Keller

 


Alle Termine finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie » hier herunterladen können und der für Sie im Foyer des Gemeindehauses bereit liegt.

Gerne steht Ihnen Antje Keller für weiterführende Auskünfte und Ihre Fragestellungen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Hinweis: Die angegebenen Gebühren dienen grundsätzlich der Deckung entstehender Kosten. Es ist uns allerdings ein großes Anliegen, dass jeder interessierte Stadtteilbürger die Möglichkeit zur Teilnahme an den Veranstaltungen und Kursen erhält und eine solche nicht aus finanziellen Gründen scheitert. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf bezüglich einer Ermäßigung oder vollständigem Erlass gerne an die Koordinatorin Antje Keller.

Aktuelle Seite: Startseite Seniorennetzwerk